und
19
Spenden bisher
1.875 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Was wir tun:
Es gibt uns auf Twitter und auf Facebook, wir bloggen über Rollenklischees im (Familien-)Alltag.
Wir beantworten Email-Anfragen und tauschen uns aus mit Eltern, deren Kind in die Rosa-Hellblau-Falle gesteckt wird, mit Erzieher*innen, die Argumente suchen für den Austausch mit ihrem Team, mit Firmen, die behaupten, Rosa sei eine Mädchenfarbe und Experimentierkästen ein Geschenk für Jungs.

Wir setzen uns dafür ein, dass "Mädchen" nicht als Schimpfwort eingesetzt wird und dass Jungs nicht belächelt werden, die sich eine Puppe zum Geburtstag wünschen. Wir engagieren uns für eine Kindheit ohne stereotype Rollenbilder, denn diese schränken alle in ihrer Wahlfreiheit ein. Wir wollen den Zusammenhang offenlegen zwischen den Klischees der Kinderzimmer und der Berufswelt. Sie machen sich neben niedlich, schlanken Prinzessinnen und coolen, unabhängigen Piraten im Kinderalltag breit und sind mit Ursache für die Ungleichstellung von Männern und Frauen. Dort gehen "echte Männer" eher zu spät zum Arzt und werden zu oft Opfer von (Straßen-)Gewalt. Dort werden "richtige Frauen" zu häufig Opfer von häuslicher Gewalt, sie kommen angeblich mit einem Empathie-Gen auf die Welt, deshalb wird ihnen CareArbeit nahegelegt, die zu oft schlecht bis gar nicht bezahlt ist. CareGap und PayGap beginnen nämlich im Kinderzimmer.

Über uns:
Wir sind die Autor*innen des Buchs 'Die Rosa-Hellblau-Falle' und freuen uns über das große Netzwerk, das inzwischen rund um die #RosaHellblauFalle entstanden ist. Es macht den Austausch mit Gleichgesinnten möglich, gibt Tipps und unterstützt, um z.B. Gespräche mit Familienmitgliedern und Kita-Mitarbeitenden zu führen, um auf klischeehafte Kommentare zu reagieren und dem eigenen Kind mehr Wahlfreiheit zu ermöglichen. Mit Verbreitung des Hashtags ist ein ehrenamtlicher Arbeitsbereich entstanden, für den wir viel positives Feedback bekommen, den wir auch nicht aufgeben wollen, den wir aber ohne Unterstützung nicht gut bewältigen können, deshalb…

Der Verein:

…deshalb haben wir 2018 einen Verein gegründet: klische*esc e.V., der ab jetzt das Dach bildet für unsere ProBono-Arbeit rund um den Goldenen Zaunpfahl, den Equal Care Day und die Rosa-Hellblau-Falle.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Projektort: Bonn, Deutschland

Ansprechpartner:

A. Schnerring

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden