und
1037
Spenden bisher
25.692 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Vielleicht kennst Du das aus Deinem Bekannten- oder Familienkreis: Jemand erkrankt an einem bösartigen Tumor, wird operiert, bestrahlt und erhält eine Chemotherapie. Die Behandlung schlägt an, der Krebs scheint besiegt zu sein. Doch Jahre später taucht erneut ein Tumor auf – das gefürchtete Rezidiv. Verantwortlich dafür sind Zellen, die sich vom ursprünglichen Tumor gelöst haben und nach jahrelangem „Schlummer“ an anderer Stelle im Körper zu lebensbedrohlichen Tochtergeschwülsten heranwachsen. Wie kommt es, dass sich aus „schlafenden“ Tumorzellen Metastasen entwickeln? Wie können sie so lange unerkannt bleiben? Welche Wege nutzen sie, um zu überleben? 
 
Diese bislang wenig bekannten Zusammenhänge erforschen Professor Dr. Christoph Klein und sein Team an der Universität Regensburg. Die Ergebnisse könnten das Leben vieler Krebspatienten entscheidend verändern: durch zielgerichtete, weniger belastende Chemotherapien und Bestrahlungen. Und durch Medikamente, die die Ansiedlung gestreuter Tumorzellen im Körper dauerhaft verhindern. 
 
Die Deutsche Krebshilfe unterstützt jedes Jahr zahlreiche Projekte wie das von Professor Klein mit dem Ziel, die Heilungschancen von Krebspatienten zu steigern und ihre Lebensqualität zu erhöhen. Mit Deiner Spende für die Krebsforschung trägst Du dazu bei, Früherkennung, Diagnose und Therapie stetig zu verbessern. Ganz gleich, wie viel Du gibst – jeder Euro hilft! 
Projektort: Buschstraße 32, 53113 Bonn, Deutschland

Ansprechpartner:

A. Kugler

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden