und
3
Menschen haben
bereits gespendet
2.825 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Deine Spende ist steuerlich absetzbar

100 % werden weitergespendet

Sterntaler hilft helfen!
Seit über 25 Jahren unterstützt Sterntaler vielfältig sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Bonn.
Eines dieser Projekte hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen in Bonner Schulen und Tagesstätten zu einem gesunden Frühstück und einem leckeren und gehaltvollen Essen zu verhelfen und damit mehr Chancengleichheit herzustellen. Die Kinder kochen dabei ihr eigenes Essen und wollen jetzt auch ihr Gemüse selbst anbauen. Das Ziel ist dabei auch, dass die Kinder ihre Erfahrungen in die Familie einbringen und so dort nachhaltig zu eine gesünderen Ernährung beitragen.
Nachfolgend können Sie einen Bericht aus dem Projekt lesen: Unser Ziel ist es, solche Projekte in vielen relevanten Schulen und Tagesstätten zu etablieren.
Projekt  „Gesund. Lecker. HiP.“  findet im Jahr 2016 einmal wöchentlich für Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahren im Jugendzentrum HiP statt. Eine Anmeldung war nicht erforderlich, vielmehr wurde das gemeinsame Kochen in unseren offenen Treff eingebunden und war damit für alle unsere Besucher zugänglich. Dadurch konnten wir mehr als 150 Kinder und Jugendliche erreichen. Das Projekt bot den Teilnehmer/-Innen Anreize für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und trug zu einer besseren Integration von Kindern und Jugendlichen in unserem Jugendzentrum bei.
Die Teilnehmer/-Innen konnten sich auf vielfältige Weise aktiv am Projekt beteiligen, indem sie Rezeptwünsche äußerten, Einkaufszettel schrieben, den Tisch dekorierten, gemeinsam kochten, sich um das Aufräumen und Spülen kümmerten usw. Ein wichtiger Aspekt war das gemeinsame Essen. Dazu gehörte auch den Tisch schön zu decken und die Mahlzeiten attraktiv zu präsentieren. Für unser Team galt, den TeilnehmerInnen etwas zuzutrauen und nicht gleich ungeduldig zu werden, wenn etwas nicht so klappte, wie man es sich vorgestellt hatte. Unsere Besucher lernten während des Projekts, wie sie bei Koch- und Back-Abläufen mitwirken können. Da viele unsere Besucher/-Innen zu Hause eher selten in der Küche mit einbezogen werden, fehlten ihnen diese Kenntnisse oftmals.  Positiv für uns war die Erfahrung, dass sich die unterschiedlichen Cliquen innerhalb des Projektes gemischt haben. Damit haben wir wie geplant auch die Möglichkeit bekommen, unserer Zielsetzung gegenseitige Toleranz und Respekt zu fördern, nachzugehen. Durch die variable Altersstruktur kochten oftmals 7 Jährige mit 15 Jährige gemeinsam. Dies führte auch manchmal zu Auseinandersetzungen, weil die „Großen“ nicht mit den „Kleinen“ kochen wollten. Mithilfe unserer pädagogischen Begleitung konnten wir diese Konflikte gut aufgefangen.
Projektort: Schulen und Tagesstätten in Bonn, 53119 Bonn, Deutschland
Fill 100x100 default

Ansprechpartner:

G. Christen

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden