und
1
Spende bisher
2.800 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die MamaMia-Interkulturelle Frühstückscafés sind ein Angebot für junge Mütter und ihre Kleinkinder (0-3 Jahre), deren Lebenslage häufig durch mangelnde Sprachkenntnisse, fehlende Bildung und finanzielle Not geprägt ist. Sie können bei MamaMia Kontakt und Hilfe finden. Die wöchentlich stattfindenden Cafés werden wohnortnah in Gemeindehäusern durchgeführt, damit sie für die Mütter gut zu erreichen sind. 

Grundsätzlich heißt MamaMia-Interkulturelle Frühstückscafés jede Mutter mit ihren Kindern willkommen, sei die Problemlage auch noch so schwierig. Unsere pädagogisch ausgebildeten Beraterinnen kümmern sich in erster Linie um Frauen mit Migrationshintergrund, die in problematischen Familienverhältnissen leben. Die Frauen sprechen kaum Deutsch, haben keine berufliche Perspektive und wenig Kontakte in der Nachbarschaft. Finanzielle Sorgen und Nöte erschweren ihren Alltag. Das Angebot ist niedrigschwellig konzipiert, da sie weder das Geld noch den Mut haben, sich in einem regulären Babykurs anzumelden.

In lockerer Runde werden die Themen, die die jungen Mütter beschäftigen, besprochen und nach individuellen Lösungen gesucht. Die Themen sind unter anderem die Ernährung der Kinder, Gesundheitsvorsorge, bewusste Familien­planung sowie die persönlichen und beruflichen Perspektiven der Frauen. Wir fördern die Kinder mit Singen, Basteln und Spielen. Gezielte Beschäftigung ist für die Kinder meist ganz neu. Sie kennen das in der Regel von zu Hause nicht. 

Einige Kirchengemeinden in Bonn und Region unterstützen MamaMia, ebenso wie verschiedene Jugendämter und viele private Spender*innen. Dies ist auch dringend nötig, da MamaMia sich zu knapp 60% aus Spenden finanzieren muss.
Projektort: 53113 53117, Deutschland

Ansprechpartner:

K. Passberger

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden