und
13
Spenden bisher
860 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

In Südsudan herrscht ein blutiger Bürgerkrieg. Die Folgen für die Bevölkerung sind verheerend: Es fehlt an Nahrung, sauberem Wasser und medizinischer Versorgung. Viele Kinder gehen nicht zur Schule. Etwa 12.000 Kinder sind bisher von bewaffneten Gruppen rekrutiert worden. Manche Jungen und Mädchen werden gezwungen, sich diesen Gruppen anzuschließen, andere sehen keinen anderen Weg, um an etwas zu essen und Kleidung zu kommen. Die meisten der Kinder sind zwischen elf und 17 Jahren. Sie müssen selbst kämpfen oder den Truppen zum Beispiel als Koch oder Träger dienen. UNICEF verhandelt regelmäßig mit den bewaffneten Gruppen, damit sie Kindersoldaten gehen lassen. So geling es immer wieder, dass Kinder freikommen. 

So hilft UNICEF in Südsudan – mit Ihrer Unterstützung

UNICEF hilft, Kinder und ihre Familien mit dem Nötigsten zu versorgen – etwa mit sauberem Wasser und Medikamenten. Wichtig sind aber auch Bildung und psychosoziale Betreuung – besonders für ehemalige Kindersoldaten. Nur so können die Kinder wieder Teil der Gesellschaft werden und später mithelfen, ihr Land wieder aufzubauen.

Psychosoziale Betreuung für ehemalige Kindersoldaten und andere Kinder, die vom Krieg betroffen sind: UNICEF bildet Sozialarbeiter in Südsudan aus, die betreute Sport- und Spiel-Aktivitäten anbieten. Sie helfen den Kindern, das Erlebte besser zu verarbeiten sowie Selbstvertrauen, Teamgeist und Fairness zu entwickeln.

Familienzusammenführung: Im Chaos des Bürgerkriegs kommt es immer wieder vor, dass Kinder auf der Flucht von ihren Eltern getrennt werden. UNICEF sucht mit Radioprogrammen nach Angehörigen und arbeitet mit religiösen Führern und Dorfältesten zusammen, damit die Kinder wieder nach Hause zurückkehren können.

Bildungsprogramme für benachteiligte Kinder: UNICEF hilft, dass Kinder zur Schule gehen oder Bildungskurse besuchen können. Für Kinder, die von einer bewaffneten Gruppe freigelassen werden, gibt es besondere Programme. Sie werden speziell betreut, können wieder lernen und erhalten durch Spiel, Sport und Gespräche die Möglichkeit, wieder nach vorn zu schauen.

Mit Ihren Spenden können wir den Mädchen und Jungen in Südsudan helfen und beispielsweise ehemalige Kindersoldaten betreuen und zur Schule schicken. Vielen Dank!

Die angegebenen Hilfsgüter und Bedarfe stehen beispielhaft für die vor Ort benötigte Hilfe.
Projektort: Bentui z.B. , Südsudan

Ansprechpartner:

K. Telesio

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden