und
10
Spenden bisher
2.915 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Eine unbeschwerte Kindheit ist in Äthiopien selten: 150.000 bis 200.000 Kinder und Jugendliche müssen mit Betteln, Prostitution und Aushilfsarbeiten etwas zum mageren Lohn ihrer Eltern dazuverdienen. Die Ausbreitung von HIV/AIDS macht immer mehr Kinder und Jugendliche zu Vollwaisen, die sich allein durchschlagen.

Deshalb unterstützen wir in der Stadt Nefas Mewcha im Norden Äthiopiens mit unserer Partnerorganisation „Wabe Children´s Aid & Training“ (WCAT) derzeit 225 Waisen, Aidswaisen und Straßenkinder aus besonders armen Familien. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz: Das WCAT-Zentrum bietet nicht nur den Kindern Geborgenheit und Raum für persönliche Entfaltung, sondern fördert auch die Entwicklung der gesamten Gemeinden.

Familien, die Waisenkinder aufnehmen, bekommen einen monatlichen Zuschuss, um die Kinder ausgewogen ernähren zu können. Schulungen und Kleinkredite helfen den Pflegeeltern, eine berufliche Selbständigkeit aufzubauen und ihr Einkommen langfristig sichern. Bedürftige Kinder erhalten Schulmaterial, werden medizinisch und sozial betreut. Ihre Familien bekommen finanzielle Unterstützung, um gesunde Lebensmittel zu kaufen. So können die Kinder regelmäßig und ohne Hunger die Schule besuchen und später auch eine Ausbildung machen – ein entscheidender Schritt zu einem selbstbestimmten Leben.

Sehr beliebt sind die verschiedenen „Clubs", die WCAT anbietet. Ob Fußballtraining oder Theaterspiel, Zeichnen oder Aufklärungsarbeit zu sexueller Gewalt und HIV/AIDS – die Aktivitäten stärken das Selbstvertrauen und machen fit für die Zukunft. Besonders pfiffig sind die Umweltgruppen: Sie legen Gemüsegärten an, züchten Kohl und Mangold in alten Autoreifen und Rote Bete auf einfachen Holzregalen. Die Nachbarn machen es nach, Jung und Alt lernen gemeinsam das Kochen mit den abwechslungsreichen Nahrungsmitteln – und so verbessert sich langsam die Ernährungssituation in Nefas Mewcha.
Projektort: Nefas, Äthiopien

Ansprechpartner:

K. Homscheid

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden