und
15
Menschen haben
bereits gespendet
8.592 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Deine Spende ist steuerlich absetzbar

100 % werden weitergespendet

Für Zuwanderer und Zuwanderinnen ist das Erlernen der deutschen Sprache der Schlüssel für ihre Integration und ihre Teilhabe am sozialen und wirtschaftlichen Leben in Deutschland. Die für die Sprachförderung zuständigen Behörden und Ämter haben die Bedeutung dieses Schlüssels schon lange erkannt. Viele Zuwanderer bekommen auch inzwischen durch staatliche Maßnahmen und Förderungen die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlenen.

Leider fehlt diesen Stellen nahezu jegliches pädagogische Verständnis für die fachlichen Notwendigkeiten und die Abläufe von Lernprozessen. Um die für sie fachfremden Aufgaben dennoch zu bewältigen, handeln sie nach den Prämissen, die ihnen vertraut sind und die sie beherrschen, sie fangen an zu verwalten. Dies führt auch hier zu den allseits bekannten und unschönen Formen von Bürokratisierung, oft zum Nachteil der Betroffenen.

Dadurch wird der Zugang zu den so wichtigen Deutschkursen für viele Menschen unnötig verzögert, versperrt oder gar ganz unmöglich gemacht. Für viele Teilnehmer/innen an den Integrationskursen endet ihr Kurs auch vorzeitig und ohne den notwendigen erfolgreichen Abschluss, weil sie nicht in der vorgesehenen Stundenzahl ihr Lernziel erreichen konnten. Dies hat oft sehr persönliche Gründe. Es gibt immer wieder Gründe für eine Unterbrechung wie Krankheit, Kinderbetreuung, Schwangerschaft oder Pflege von Angehörigen.

Wir möchten mit diesem Projekt die Tücken der Bürokratie lindern und den betroffenen Menschen einen schnelleren und unbürokratischen Zugang zu den Deutschkursen ermöglichen, sowie denjenigen, denen das vorzeitige Ende ihres Kurses ohne Abschluss droht, die Möglichkeit bieten, dennoch erfolgreich zu sein. Der erfolgreiche Abschluss des Sprachkurses ist auch ein wichtiger Baustein für eine spätere Einbürgerung.

Viele der Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben ein bewegendes Flüchtlingsschicksal zu tragen, dessen Folgen sich auch im Unterrichtsverlauf bemerkbar macht. Für ihren Neuanfang in unserem Land brauchen sie unsere Unterstützung. Ihnen unsere Sprache nahe zu bringen ist ein wichtiger, erster Schritt. Dafür bitten wir um Ihre Spende.


Projektort: Im Krausfeld 30a, 53111 Bonn, Deutschland
Fill 100x100 bp1477815688 autorenfoto

Ansprechpartner:

E. Köller

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden